Startseite | AGB | Versandkosten | Widerrufsrecht | Kontakt | Datenschutz | Downloadbereich | Impressum

Holunderblütenwein

Zutaten:

Etwa 700 Gramm Holunderblüten
2,5 kg Zucker
9 Liter Wasser
50 Gramm Zitronensäure
Reinzuchthefe Portwein
Hefenährsalz
ggf. Schwefeltabletten


Zubereitung:

Die Holunderblüten von den Stielen entfernen mit Wasser abspülen und abtropfen lassen.

Den Zucker im angewärmten Wasser (nicht mehr als 35 - 40 Grad) auflösen und zusammen mit den Blüten in ein Gärgefäß geben.

Sobald die Flüssigkeit auf unter 25 Grad abgekühlt ist, die Zitronensäure und das Hefenährsalz zugeben. Bitte gut umrühren bzw. schütteln bis sich die Zitronensäre und das Nährsalz aufgelöst haben. Nun kann die Hefe zugegeben und das Gärgefäß mit einem Gärverschluss geschlossen werden. Es empfiehlt sich, die Hefe vorher anzusetzen (siehe FAQ Hefe)

Nach 2 - 4 Tagen setzt die Gärung ein, die nach 3 - 4 Wochen beendet ist. Während dieser Zeit den Wein täglich umrühren bzw. schütteln.
Nach Beendigung der Gärung den wein durch ein Tuch filtrieren und in einen Weinballon abfüllen, kühl stellen, bis sich die Trubstoffe gesetzt haben.

Sobald sich alle Trubstoffe gesetzt haben, den wein von der Hefe abziehen. Bei Bedarf kann der Wein nun geschwefelt und nachgesüsst werden.

Bewerten Sie das Rezept:

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.